Germany's next Topmodel

It's a maexotic world ...


Normalerweise versuche ich solchen Shows wie Germany's next Topmodel oder Deutschland sucht den Superstar und wie sie alle heißen aus dem Weg zu gehen, primär weil ich sie menschenverachtend finde. Heute hat Pro7 aber Teaser für GNTM in die Werbung von The Big Bang Theory geschnitten, so kam ich in den unfreiwilligen "Genuß".

Die Szenerie ist, dass wohl eines der Möchtegern-Topmodels auf einer Fashion Show mit einem roten Kleid rumlaufen muss und sie es nicht mag, weil es nicht zu ihr passt. Insofern muss ich ihr sogar recht geben, wenn man eine Hautfarbe hat wie eine Weißwurst und zudem rotblonde lange Haare, ist so ein knalliges Rot in meinen Augen auch nicht die beste Wahl für die Farbe eines bodenlangen Kleides.

Heidi Klum sagt nun sinngemäß:

Ich bin schon länger in dem Geschäft, ich weiß wohl besser als sie darüber Bescheid.
Das mag wohl stimmen. Aber darum geht es in der Sendung doch gar nicht. Es geht darum irgendwelche Tussen mit hochtrabenden Träumen möglichst publikumswirksam und ohne dass es zu offensichtlich menschenverachtend ist fertig zu machen und Reaktionen zu provozieren. Heulen und Tränen sind immer gut, Anzicken der Mädels untereinander auch. Also ist es nur lächerlich, wenn uns' Heidi so tut, als hätte das, was sie den Mädels in der Show antut, irgendetwas mit dem Modelgeschäft zu tun. Es geht um die Show und Einschaltquoten. Deshalb ist in allen Teasern immer zu sehen wie dämlich sie sich anstellen, wie sie heulen und rumzicken und nur extremst selten, dass sie etwas auf die Reihe kriegen und halbwegs gut dabei aussehen. Schadenfreude sells.

Na ja, ein bißchen was hat es vielleicht doch mit dem Modelgeschäft zu tun:
Liebes Möchtegern-Topmodel mit der Hautfarbe einer Weißwurst und rotblonden langen Haaren, von dem ich den Namen nicht weiß und der mich auch nicht interessiert. Du willst ein Model werden. Das ist, um es einmal auf das Wesentliche runterzubrechen, eine Schaufensterpuppe, die auf einem Laufsteg rumstaksen kann, statt nur im Schaufenster zu stehen. Genausowenig wie sich eine Schaufensterpuppe aussuchen kann was sie zum Anziehen kriegt, kann sich ein Model das aussuchen. Die Jobdescription ist im Großen und Ganzen: nimm diese Klamotten, ziehe sie an und laufe halbwegs ansehnlich und ohne hinzufallen bis ans Ende des Laufstegs und wieder zurück und versuche dabei gut auszusehen, damit sich die Klamotten verkaufen. Dafür kriegst Du Geld.
Wenn das ein Problem für Dich ist, ist es der falsche Job und Du solltest Dir einen anderen suchen.




Comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA