xtranews.de und die Sache mit dem Glashaus

It's a maexotic world ...


Ein Tweet von Mario Sixtus, in dem es darum geht, dass das Urheberrecht mißbraucht wird, um Informationen zu unterdrücken, hat mich auf den Artikel "Loveparade-Gutachten: Die Sache mit den Fluchtwegen" verwiesen. Es scheint darum zu gehen, dass die Stadt Duisburg, unter Berufung auf das Urheberrecht, den Machern von xtranews.de verbietet irgendwelche Dokumente offenzulegen. Richtig, scheint, denn lesen kann ich es leider nicht:

xtranews.de technische Blockade

Richtig ist:
Javascript ist abgeschaltet. NoScript muss einfach sein.
Falsch ist:
Mein Browser ist Mobile Safari. Ich verwende Mozilla Firefox und ich habe die Browserkennung weder unterdrückt noch modifiziert.
Und:
nein, ich werde ganz sicher Javascript nicht anschalten, um einen einfachen Artikel lesen zu können. Für niemanden.

Über die Gründe, Besucher zu zwingen zum Lesen eines Artikels Javascript anzuschalten, könnte ich bestenfalls spekulieren. Aber durch eine blödsinnige technische Maßnahme den Zugriff zu einem Artikel zu sperren, in dem man sich wohl über eine juristische Maßnahme einen anderen Artikel zu sperren echauffiert, ist einfach nur FAIL, und zwar sowas von.

★ Einmal mit Profis! ★

Anmerkungen zum Datenschutz

Der Abruf obiger Seite von xtranews.de bindet folgende externe Elemente ein und übermittelt damit den jeweiligen Anbietern Zugriffsdaten - wenn keine zusätzlichen Vorkehrungen getroffen wurden. Diese Daten sind die IP-Adresse, die Browserkennung, der URL obiger Seite im Referer, Datum und Uhrzeit und eventuell Cookies, die diese Sites vorher schon gesetzt haben.

Diese externen Anbieter sind (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

  • ajax.googleapis.com
  • www.google-analytics.com
  • pagead2.googlesyndication.com
  • api.flattr.com
  • www.gravatar.com
  • www.adobe.com
  • www.contaxe.com
  • api.tweetmeme.com

Comments

    • Posted bySepp
    • on
    Tja, gegen die Javascript-Nervmeldung hilft Adblock Plus, den Filter einfach um folgende Zeile ergänzt:

    xtranews.de##div[id^="noscript-wrap"]

    kommt übrigens bei vielen Seiten vor, die ganzen nervigen Social Media Banner kriegt man so auch weg. Hilft übrigens auch gegen die maexoticicons unter Click Me ;-)
    Reply
    • Posted byMarkus Stumpf
    • on
    Ja, die maexotic Icons liegen auf dem gleichen Server, die Domain unter der sie liegen gehört meiner Freundin und ist älter als maexotic.de drum liefert sie historisch gesehen generische Bilder aus.
    Keine der externen Elemente von xtranews.de gehört zur xtranews.de. Und einfach mal Thomas Rodenbücher mit einer Suchmaschine suchen, dann wird auch einiges klarer.

    P.S. Keines der Felder ist mandatory, Du kannst es Dir sparen Deine eMail-Adresse zu fälschen.
    Reply
    • Posted bySepp
    • on
    Die E-Mail soll Dir auch lediglich die Möglichkeit geben, meine Seppel-Kommentare von anderen Seppeln zu unterscheiden, weil es vermutlich ausreichend unwahrscheinlich ist, dass ein anderer Seppel zufällig die gleiche Mailadresse eintippt.
    Was wirklich extrem nervt sind die ganzen Facebook Like-Icons und Co, die inzwischen auch z.B. von Springer direkt als Iframe eingebunden werden und nebenbei das Layout zerstören. Da ist xtranews noch direkt harmlos. Bei deinen Icons hab' ich schon vorher gekuckt, wo die herkommen ;-)
    Reply
    • Posted byknarf
    • on
    Sehe ich das richtig, sie haben es gefixt?
    Reply
    • Posted byMarkus Stumpf
    • on
    Ja sieht so aus ... zumindest das mit dem Layer über dem Text.
    Reply

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA