Farfalle mit Gemüse-Sugo

It's a maexotic world ...


Farfalle mit Gemüse-SugoIch bin noch ein Rezept unserer Nudelwoche schuldig.

Sugo ist italienisch und bezeichnet eine Sauce, die allerdings recht zähflüssig ist. Das Gemüse für das Sugo habe ich im Backofen zubereitet, man kann es zB. im Sommer auch sehr gut auf dem Grill zubereiten. Da das Gemüse dadurch getrocknet wird intensiviert sich dessen Geschmack.

Zutaten

Olivenöl, 300 g Champignons (kleine bevorzugt), 400 g Auberginen (etwa eine mittelgroße), 1-2 Karotten, 6 reife Tomaten, Salz, Pfeffer, 1 TL Oregano, 2 Knoblauchzehen, 5 EL Basilikum, 500 g Farfalle, (evtl. 1-2 EL Tomatenmark)

Zubereitung

Da die Tomaten die Grundlage für das Sugo liefern werden, ist es wichtig, dass man reife Tomaten mit Geschmack verwendet. Sind die Tomaten nicht richtig reif, kann man dem Sugo einen oder zwei EL Tomatenmark zugegen.

  1. Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Ein großes Backblech mit etwa 1 EL Olivenöl einreiben. Das Gemüse in Folge nebeneinander auf das Backblech legen.
  3. Die Champignons waschen und putzen. Kleine Champignons vierteln, größere Champignons in entsprechende Stücke schneiden
  4. Die Aubergine waschen,längs vierteln und dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  5. Die Karotten putzen und in ca 0.5 cm dünne Scheiben schneiden (ein Hobel macht leider eher zu dünne Scheiben).
  6. Die Tomaten am Stilansatz ca. 2 cm tief über Kreuz einschneiden.
  7. Champignons, Tomaten, Auberginen und Karotten auf dem BackblechKarotten und Auberginen mit etwas Olivenöl beträufeln und leicht salzen.
  8. Das Ganze kommt dann für 30 Minuten in den Backofen, nach der Hälfte der Zeit die Champignons, Auberginen und Karotten wenden und erneut mit etwas Öl beträufeln.
  9. Basilikum waschen und fein hacken.
  10. Ist das Gemüse fertig, kann man die Nudeln kochen.
  11. Die Tomaten zusammen mit 3 EL Öl und den Knoblauchzehen in einen Mixer geben und fein pürieren. (Hier käme jetzt auch evtl. das Tomatenmark zum Einsatz.) Statt einem Mixer kann man auch einen Pürierstab verwenden, dann sollte man die Sauce aber anschließend durch ein Sieb streichen, wenn die Kerne und die Haut der Tomaten nicht ordentlich zerkleinert sind.
  12. Die Tomatensauce kommt nun in einen Topf oder eine Pfanne. 3 EL Basilikum und den Oregano hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Kochen bringen.
  13. Die Sauce etwas einkochen lassen, damit sie nicht zu flüssig ist, das restliche Gemüse hinzugeben und nochmals erwärmen. (Ich habe bis dahin das Gemüse im ausgeschalteten, leicht geöffneten (Holzkochlöffel!) Backofen aufbewahrt.)
  14. Die Nudeln gut abgetropft auf Teller geben und das nun fertige Sugo dazu reichen. Mit dem restlichen Basilikum bestreuen.

Guten Appetit!

Comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA