Studentin fällt auf Scharlatanin herein

It's a maexotic world ...


body aura
"Body Aura Outline" von Levine2112

Das Polizeipräsidium München veröffentlicht die Pressemeldungen so, dass man sie auch als RSS-Feed abonnieren kann, was ich tue, schließlich habe ich keine Papierausgabe einer Zeitung, in der sowas normalerweise steht.

Von Zeit zu Zeit finden sich dort echte Highlights, wie z.B. die Meldung 1760. Studentin fällt auf Scharlatanin herein (letzte Meldung am Ende der Seite). Auch wenn die Polizei sich etwas ironisch über die hellseherischen Fähigkeiten der Scharlatanin äußert, schließlich habe sie die eigene Festnahme nicht vorhergesehen, muß ich doch sagen, dass sie das mit der Aura gut hingekriegt hat. Die dunkle Stelle war ganz klar das hohle, dunkle Innere des Kopfs der Studentin. Ich frage mich wie so jemand eine allgemeine Hochschulreife schafft, die ihr meiner Meinung nach spätestens jetzt sofort wieder aberkannt werden sollte.

Ein schönes Beispiel dafür, wie marode die Ausbildung in unseren Schulen heutzutage ist.

Comments

    • Posted byAzundris
    • on
    Ach, naja.

    Gut, das sind Mondpreise. Hier in LA zahlt man für Handlesen – oder was immer sie da machen – beim psychic $10. So sagen es die Schilder an den Strassen. Ich habe mir sagen lassen, dass man für Leute mit "exzellentem Ruf" so um die $30 zahlt. Ich hab das zwar noch nicht gemacht, aber vielleicht werde ich noch; ist mal was anderes als Kino, und teurer ist es ggf. auch nicht. (Nur leider wird es kein Popcorn während der Bespassung geben, nehme ich an.)

    Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das zwei Mal Spass macht, einmal "nur so", und einmal wo man gezielt versucht das cold reading zu zerschiessen, ohne dass man outright lügt. Wobei, wenn man auf sowas steht, kann man auch zu Scientology gehen und diesen Test machen wo drinsteht, dass Scientologen nur 10 % ihres geistigen Potentials benutzen (das ist der langweilige Teil) und danach deren Beratungsgespräch mitmachen (das ist der geile Teil), das ist dann wenigstens gratis. Ist nämlich durchaus nicht so, dass da alles sauteuer wäre, so wie der Volksmund verlautet. ;-)

    Jedenfalls, mein Punkt. :-) Ich weiss nicht, ob welcher Basis Du Hochschulreifen (roller, roller, reifen …) aberkennen willst. Wenn schon das glauben abwegigen Plunders vor Hochschulbesuch schützt, dann darf schon niemand hinein, der eine Vereinsmitgliedschaft in einer Kirche hat – hui, gibt das leere Hörsäle! Falls es nur am Preis liegt – das halte ich für einen Teil der human condition. Ich kenne Leute, die zwei Zehnerpotenzen auseinanderliegen in dem was sie für Friseurbesuche oder Kleidungsstücke ausgeben. #soisseshalt

    Ausserdem frisst Dein weblog zumindest in der preview meine newlines. :-(

    Aber, ja – gut geschriebene Polizei-reports sind immer wieder für einen Lacher gut. :-)
    • Posted byMaex
    • on
    Wenn ich auf einem Jahrmarkt/Rummel in das Zelt einer Wahrsagerin gehen würde, dann wäre das auch klar Unterhaltung, wie ein Kinobesuch, und genauso sollte man das bewerten. Ich geh ja auch nicht ins Kino, schaue mir "Mars Attacks" an und lege mir deswegen eine Jodelplattensammlung zu, just in case.
    Der geschilderte Fall zeigt aber, dass es der Studentin ganz offensichtlich an realweltlichen Bewertungskriterien massivst mangelt.
    Bei Frisuren und Kleidung sehe ich das etwas anders. Zum einen habe ich die Erfahrung gemacht, dass in diesem Feld der Preis wirklich einen Unterschied machen kann (auch wenn er nicht so groß sein müsste, der Preisunterschied). Bei Kleidung zB. wie sie sitzt, Tragekomfort, Haltbarkeit, Schadstoffbelastung und nicht durch Kinderarbeit :-( produziert. Zum anderen liegt Schönheit - und das ist ja dabei wohl das Ziel - immer noch im Auge des Betrachters.

    Leerere staatliche Hörsäle wären doch Klasse. Und für alles andere zahlen die ja Kirchensteuer. Dann können sie das "Intelligent Design" in ihren eigenen Unis verzapfen. In diesem Fall muß ich der Evolution übrigens ein dickes FAIL aussprechen, bei diesen Leuten funktioniert sie irgendwie nicht, zumindest nicht schnell genug, was ewin Grund dafür sein kann, dass sie nicht daran glauben wollen.

    PS. Ich habe ein zusätzliches Plugin (wieder) dazugehängt, das \n in HTML-s konvertiert. Danke für den Hinweis.