Reisserische, manipulative Stimmungsmache bei der "Tagesschau" in der ARD

It's a maexotic world ...


Die zu Guttenberg Schablone
Die zu Guttenberg Schablone
(via netzpolitik.org)

Auf netzpolitik.org findet sich ein Artikel zu Online-Petition in der Tagesschau mit zwei Verweisen auf Mitschnitte der Tagesschau auf youtube. In beiden geht es um eine Berichtserstattung zur Online-Petition gegen die geplanten Zensurmaßnahmen.

Sehr interessant ist, den Text von 14 Uhr mit dem von 17 Uhr zu vergleichen. Während der Sprecher um 14 Uhr noch sagt:

Die Petition richtet sich gegen das geplante Gesetz zur Sperrung von Internetseiten.
hört sich das Ganze um 17 Uhr schon völlig anders an:
Mehr als 50000 Menschen haben online eine Petition gegen die geplante Sperrung von Kinderpornographieseiten im Internet unterzeichnet.

Damit zeigt sich einmal mehr, was (teilweise) von der Berichterstattung in den (öffentlich-rechtlichen) Medien zu halten ist. Ganz schön erbärmlich.

Zumindest unser Wirtschaftsminister von Guttenberg darf sich auch weiterhin öffentlich-rechtlich blamieren und wurde mit den folgenden Worten gesendet:

“Es macht mich schon sehr betroffen, wenn pauschal der Eindruck entstehen sollte, dass es Menschen gibt, die sich gegen die Sperrung von kinderpornographischen Inhalten sträuben. Das ist nun wirklich einer der wichtigsten Vorhaben in vielerlei Hinsicht.”
Mittlerweile fast 60000 Menschen versuchen ihm zu erklären, wie es nicht funktioniert. Sie alle verurteilen Kinderpornographie. Sie alle wollen, dass sie nachdrücklich mit wirkungsvollen Methoden bekämpft wird. Aber ganz offensichtlich sind Politiker verstehens-resistent. Was ich mich jedoch noch mehr frage ist, wie man den Satz verstehen soll: "Das ist nun wirklich einer der wichtigsten Vorhaben in vielerlei Hinsicht."

Dennoch, die Medienberichterstattung zur Zensursula-Petition wächst und erhält endlich die angemessene Beachtung in der breiten Medienlandschaft. Weitere Links dazu bei Knarf

Wer es noch nicht gemacht hat sollte nun schnell die Online-Petition gegen die geplanten Zensurmaßnahmen unterzeichnen. Nicht dass ihr euch vorwerfen lassen müsst, dass ihr nur deshalb nicht unterzeichnet habt, weil ihr Paedos seid, die die Liste wollen, damit ihr sie, wenn sie "leaked", zum Aufgeilen verwenden könnt.

Comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA