Von Bienen und Blumen

It's a maexotic world ...


Ich wusste ich habe es irgendwo auch noch selbst in einer minimal bereinigten Version herumliegen. Wer suchet, der findet. Wow, ist das lange her.


18. April 1996
Fozzybaer gewidmet, die, wenn schon nicht zuviel,
dann zumindest zur falschen Zeit IRCt ;-)

Es trug sich zu, daß wieder einmal all die schlaflosen Seelen morgens um 4 Uhr immer noch verzweifelt im IRC im Channel #blafasel herumirrten und vergeblich versuchten müde zu werden. Da hat der liebe Onkel Maex seine erste Gutenacht-Geschichte erzählt.

Es war mal eine kleine Blume ... und die war gaaaanz alleine ... Die lebte nämlich in einer grossen Stadt und da war überall nur ganz viel Beton. Na ja .. und da waren auch halt weit und breit keine anderen Blumen, die sie hätte kennenlernen können.
Eines Tages kam eine Biene vorbei. Die hatte sich nämlich verflogen und war schon ganz erschöpft, und als sie die Blume sah, war sie ganz froh und ist auf der Blume gelandet und wollte sich da ausruhen ... und die Blume war ganz froh, daß sie nicht mehr so alleine war und weil ihr die Biene so leid getan hat, hat sie ein bisserl Nektar rausgequetscht und den hat die Biene dann getrunken und hat sich gleich viel besser und wieder stark gefühlt.
Da war die Biene ganz glücklich und hat der Blume im Austausch ein bisserl von ihrem gesammelten Pollen dagelassen.
Erst wusste die Blume gar nicht was das ist und so ... aber plötzlich hat dann die Blume ganz tief in sich drinnen eine Veränderung gespürt ... und die war ganz toll ... und hat der Blume ganz toll gefallen ... und als die Veränderung abgeschlossen war, ist dann die Samenkapsel aufgebrochen und es sind ganz viele Samen rausgekommen. Die sind auf den Beton gefallen und der Wind hat sie in die Ritzen geweht und da haben sie sich festgesetzt und sind gewachsen. Im nächsten Jahr waren rund um die einsame Blume rum ganz viele andere Blumen und sie war gar nimmer alleine und einsam.
... und dann war die Blume ganz glücklich ...

<anonym> geschichten mit happy-end sind langweilig. ich warte immernoch auf den showdown
Also versuchte sich der gute Onkel Maex als Alfred Hitchcock, um auch die letzten armen Seelen im IRC zufriedenzustellen:

Als es immer mehr und mehr Blumen waren, die sich da in den Ritzen festgesetzt haben, kam der große böse Hausmeister vorbei und aus der einen kleinen Blume, die er vorher immer übersehen hatte waren ja jetzt ganz viele geworden und deshalb sind sie ihm aufgefallen. Weil er ein dummer Hausmeister war, hat er nur dran gedacht, daß die Blumen den Beton kaputtmachen, also ist er ganz schnell zu O* gegangen und hat ein Pflanzenkaputt-Mittel geholt und die Blumen damit gegossen.
Aber weil es - wie gesagt - ein dummer Hausmeister war, hat er nicht gewusst, was es für Blumen sind und hat das falsche Mittel gekauft. Darum hat das den Blumen gar nichts gemacht, aber der Hausmeister wurde von der Hausverwaltung gefeuert, weil er soviel Geld für das teuere Pflanzenkaputt-Mittel verschwendet hatte. Die Blumen lebten weiter glücklich und zufrieden, und wenn sie nicht gestorben sind, blühen sie heute noch.


Onkel Maex wünscht all den schlaflosen Seelen da draußen im großen, weiten Internet eine "Gute Nacht!"

Comments

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA